Diagnostik Beratung Therapie

Praxis für Kardiologie Ratingen,
Herz- und Kreislauferkrankungen

Dr. med. Andreas Kleemann
Dr. med. Markus Jochims
Dr. med. Vanessa Seifert
Dr. med. Annette van de Sandt
Innere Medizin und Kardiologie

Ernst-Dietrich-Platz 1, 40882 Ratingen

Tel.: 02102 – 28059, Fax: 02102 – 22377

praxis@kardiologie-ratingen.de

Dr. med. Markus Jochims

Facharzt für Innere Medizin

Schwerpunkt Kardiologie

Zusatzbezeichnung Magnetresonanztomographie

Zusatzqualifikation Kardiale Magnetresonanztomographie Level III /CMR (DGK/ESC/SCMR)

Zusatzqualifikation Kardiale Computertomographie Stufe 3 (DGK)

Qualifikation Tauchmedizin (GTÜM)

Dr. med. Markus Jochims

Schwerpunkt

Mit meinem Eintritt in die kardiologische Praxis Ratingen im Jahr 2008 konzentriere ich mich auf eine umfassende kardiologische Betreuung unserer ambulanten Patienten. Dank meiner Qualifikationen in der modernen Bildgebung, insbesondere der Herz-MRT und Herz-CT können wir in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern auch diese risikoarmen Alternativen zur invasiven Herzkatheterdiagnostik anbieten. Damit runden wir unser Komplett-Spektrum der klassischen Kardiologie ab.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Internisten und Kardiologen begann ich direkt im Anschluss an mein Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen, zunächst am Universitätsklinikum Aachen, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistenzarzt in der Universitätsklinik Köln, um sie dann nach langjähriger klinischer Tätigkeit als Oberarzt für den Funktionsbereich der nicht-invasiven kardialen Bildgebung am Elisabeth-Krankenhaus Essen abzuschließen. Ergänzend erwarb ich in dieser Zeit vor der Ärztekammer die Zusatzbezeichnung „Magnetresonanztomographie“.

Während meiner Kliniktätigkeit befasste ich mich neben der Behandlung von Herzpatienten im Rahmen der konventionellen und invasiven Kardiologie mit der Betreuung von Patienten mit Herzschwäche sowie Patienten mit Herzschrittmachern und implantierten Defibrillatoren. Im Besonderen widmete ich mich der nicht-invasiven kardialen Bildgebung (Echo / Kardio-MRT / Kardio-CT) als Alternative zum diagnostischen Herzkatheter. Zu diesem Thema war ich auch an zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten beteiligt und habe unter anderem die Zusatzkompetenz der Society for Cardiovascular Magnetic Resonance – SCMR Level III (Advanced Competency in CMR) und die Zusatzqualifikationen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und der European Society of Cardiology (ESC) für Kardiale Magnetresonanztomographie (CMR) Level 3 sowie Kardiale Komputertomographie Stufe 3 der DGK erlangt.

Weiteres Engagement

Im Rahmen meiner sportmedizinischen Weiterbildung erwarb ich die Qualifikation Tauchmedizin (GTÜM) und biete in unserer Praxis qualifizierte Tauchtauglichkeitsuntersuchungen an. Außerdem bin ich weiterhin in verschiedenen Arbeitsgruppen unserer Fachgesellschaften aktiv.